Future Day 2018

Letzte Woche konnten wir für einen Tag einen „neuen Mitarbeiter“ bei uns begrüßen, denn am 26.04.2018 fand in ganz Deutschland der Future Day statt. Jedes Jahr am letzten Donnerstag im April haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 dann die Gelegenheit, einen Tag lang in ihren Traumberuf reinzuschnuppern.

Dabei geben Unternehmen, private und öffentliche Einrichtungen oder auch Hochschulen einen Einblick in den Arbeitsalltag und stellen den Kindern die typischen Aufgaben eines Berufsfeldes vor. Ziel des Future Days ist es, den Mädchen und Jungen auch unbekanntere oder untypische Berufe zeigen zu können und ihnen neue Erfahrungen vermitteln zu können.

Softwareentwicklung, Programmierung, Online Marketing und Design: Mit diesen Bereichen wollte sich Mussediq (10 Jahre alt) an seinem Zukunftstag beschäftigen und den Alltag bei Webcustoms kennen lernen. Zu Beginn seines „Arbeitstages“ setzte er sich für jeweils 15 bis 30 Minuten neben jeden Mitarbeiter und konnte sich somit ein genaueres Bild der Arbeit bei uns machen. Was ist ein Plugin? Worin besteht der Unterschied zwischen SEO und SEA? Wie wirkt sich ein neues Logo auf das Design einer Homepage aus? Auf all diese Fragen weiß Mussediq nach dem Zukunftstag nun die Antwort. Daneben konnte er seine ersten Programmierversuche auf spielerische Art und Weise starten.

future day 2018

Das Highlight des Future Days war dennoch das Zerlegen und im Anschluss daran das Zusammenschrauben eines Computers in der zweiten Tageshälfte. Hier musste er auf jedes Detail achten, damit am Ende die Schrauben und anderen Komponenten ihren Platz wiederfinden. Mussediq hat diese Aufgabe gemeistert, sodass der Computer wieder einwandfrei funktionierte.

Mittlerweile stand dann auch schon der Feierabend für ihn vor der Tür und wir haben Mussediq um ein kleines Feedback-Interview gebeten, das wir niemandem vorenthalten wollen. Immerhin ist er der erste Schüler (und bestimmt nicht der letzte), der bei Webcustoms den Zukunftstag verbracht hat!

Herrad: Moin Mussediq, auf welche Schule und in welche Klasse gehst du eigentlich?

Mussediq: Ich geh in die 5. Klasse des Hermann-Böse-Gymnasiums.

Herrad: Und welche Lieblingsfächer hast du dort?

Mussediq: Am liebsten mag ich Mathe, Sport und Naturwissenschaften.

Herrad: Wie oft hast du denn schon am Future Day teilgenommen?

Mussediq: Ich bin das erste Mal beim Zukunftstag dabei.

Herrad: Warum hast du uns als Unternehmen ausgesucht?

Mussediq: Wir haben in der Schule digitale Medien und das macht mir so viel Spaß, dass ich gerne mehr darüber lernen wollte.

Herrad: Wie hat dir denn der Zukunftstag jetzt gefallen?

Mussediq: Sehr gut. Ich fand es spannend, bei jedem ein bisschen in die Arbeit reingucken zu können.

Herrad: Was war heute besonders toll?

Mussediq: Am besten war das Auseinander- und wieder Zusammenbauen vom Computer.

Herrad: Und was war dabei besonders schwer?

Mussediq: Die ganzen Schrauben. Erstmal musste man die richtige Schraube finden und dann waren es so viele, das war schon echt ein Durcheinander.

Herrad: Was hast du alles gelernt und was war besonders cool?

Mussediq: Ich habe etwas über die verschiedenen Berufe am Computer gelernt. Designen fand ich besonders toll.

Herrad: Kannst du dir vorstellen, das mal beruflich zu machen oder weiter in dem Bereich zu lernen?

Mussediq: Ja schon. Aber ich möchte auch noch andere Berufsfelder kennen lernen.

Unser Fazit zum Future Day 2018

Der Future Day ist für Schülerinnen und Schüler eine tolle Möglichkeit, an einem Tag ein wenig in die Arbeitswelt einzutauchen und mehr über ein Unternehmen zu erfahren. Allerdings reicht ein einzelner Tag nicht aus, um alle Aufgaben der verschiedenen Abteilungen kennen lernen zu können. Nichtsdestotrotz war es auch für uns bei Webcustoms ein schöner und abwechslungsreicher Tag, an dem wir Mussediq die Welt rund um Entwicklung, E-Commerce und Online Marketing näher bringen konnten.

30. April 2018|Categories: In eigener Sache|